Mittwoch, 27. April 2011

Osterwochenende

Das Osterwochenende habe ich bei meinen Eltern verbracht. Und damit ich was zu tun habe, musste diesmal die Nähmaschine mit. Endlich hatte ich Zeit, mein Vögelchen - Sommerkleid enger zu nähen.
Kennt ihr das auch? Beim Zuschneiden bin ich immer ganz großzügig mit der Nahtzugabe "lieber zu groß als zu klein" und dann sieht es hinterher aus wie ein Sack :-( Und jedesmal wieder aufs neue - anstatt schlauer zu werden und wirklich mal den Schnittmaßen zu vertrauen....

So sieht es auf jeden Fall jetzt aus: 



Und weil es so gut geklappt hat, habe ich mir aus einem 70er Jahre Kinderkleid vom Schrader ein neues Kleid genäht. Schnitt ist aus der burda 5/2010, nur den Ballonrock habe ich unten weggelassen:


erinnert ein bißchen an ein Dirndl ... egal, zieh ich trotzdem an!

Kommentare:

  1. Supertolle Kleider, schöne Stoffe! du bist ja garnicht zu stoppen! Am schönsten finde ich das Kleid mit den Vögeln.
    Ich wünsche mir auch mehr Zeit zum Nähen!

    AntwortenLöschen
  2. Klasse, was du wieder gemacht hast!
    Mir gefällt supergut das verwandelte
    "Kinderkleid...aus den 70gern...Das Muster ist genial gut und es steht dir einfach prima!!!
    Ich wünsch dir einen guten Start morgen!

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, das Problem mit den Maßen kenne ich auch gut. Wenn man aber mal die Erfahrung gemacht hat, dass etwas tatsächlich zu ENG geworden ist, finde ich das verzeihlich ;-)
    Das Muster der Stoffe ist total toll!
    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen