Donnerstag, 22. Mai 2014

Applikation

Während andere Menschen das tolle Wetter genießen, warte ich darauf, dass der Sohnemann endlich seine gemütliche Bauchwohnung verlässt...
Leider scheint er sich sehr wohl zu fühlen - bis auf ein paar Senkwehen tut sich hier nix.
Dafür werden die Füße dank Wassereinlagerung immer dicker... aber lassen wir das!


 Hosen für die Tochter zu finden ist schwierig - passend zu ihrem dicken Bauch hat sie kurze Beine :-)
Da schmerzt es um so mehr, wenn eine gut sitzende Hose ein Loch am Knie hat....

Also habe ich aus ein bißchen Vliesofix und Stoffresten einen Apfel gezaubert. Hose gerettet, Mama glücklich :-)

Kommentare:

  1. Liebe Sanne,
    ich hoffe für dich, dass du nicht zu lange warten musst - schicke dir ganz viele positive Gedanken,
    und eine gute nächste Zeit für dich und deine Familie - besonders deinem Sohnemann natürlich :-).
    Alles Liebe & Gute
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Oje, schwanger sein bei diesem Wetter, das kenne ich vom letzte Jahr. Fritz sollte am 28. Mai kommen und ich habe inständig auf ein paar Tage "zu früh" gehofft. Er kam dann natürlich wie alle meine Jungs zu spät...
    Die Hose hast du nicht nur gerettet, sie ist ja so viel schöner als vorher!

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sanne,

    ich kann dich in beiden Fällen gut verstehen: in einer Woche habe ich Entbindungstermin und langsam reicht es. Dafür zeigen sich bei mir erste Wehen und lassen mich ständig fragen, wohin dann mit den beiden großen Kindern?

    Meine Tochter (3,5) hat eine ähnliche Statur: klein und dickes Bäuchlein. ;-) Sie hat nur Hosen mit Gummibund. Und mein Sohn (6,5) wetzt in schöner Regelmäßigkeit die Knie an seinen Hosen durch. Das ist der Grund, weshalb ich vor 1,5 Jahren doch mit dem Nähen begonnen habe. Obwohl ich vorher immer stolz erzählt habe, dass nur mein Freund die Nähmaschine benutzt *g*.

    Durch deinen Post ,,Von der Hose zum Rock'' bin ich auf deinen Blog aufmerksam geworden und habe begeistert all deine Posts zu den Röcken gelesen. Leider ist es bei mir figurtechnisch etwas schwieirger (1,50m klein und nicht ganz schlank). Aber trotzdem habe ich schon einiges für mich genäht. Aber eindeutig mehr für die Kinder.

    Liebe (unbekannte) Grüße aus Leipzig und alles Gute für die aufregende nächste Zeit,

    Lydia

    AntwortenLöschen